Jan 11, 2013
flashback
Kommentare deaktiviert

Deutsche Telekom zurück im Kabelgeschäft

Angekündigt hatte die Deutsche Telekom ihren Wiedereinstieg ins Kabel-TV Geschäft schon länger, seit 2011 nähert sie sich diesem Ziel mit grossen Schritten. Zwischen 1998 und 2003 hatte der Konzern sein deutsches Kabel-TV-Netzwerk aus monopolrechtlichen Gründen abgeben müssen, für die Verbraucher geändert hatte sich dadurch jedoch eher weniger, da es den durch die Aufteilung entstandenen Kabelanbietern Kabel Deutschland, Unitymedia, Kabel BW und Telecolumbus gelang, ihre jeweiligen regionalen Märkte weiter zu dominieren und sich über Verträge mit Wohnungsgesellschaften riesige Kundenstämmme exklusiv und langfristig zu sichern.

Bewegung in dieses Szenario brachten Ende 2011 die Auflagen des Bundeskartellamtes für die Übernahme von Kabel BW durch die Unitymedia bzw. deren Muttergesellschaft Liberty Global Inc., Schlachtschiff des US Medienzars und Discovery Channel Eigners John C. Malone. Unter anderem musste sich Unitymedia bereiterkären, frei empfangbare digitale Programme künftig unverschlüsselt auszustrahlen und in ihren Verträgen mit Wohnungsgesellschaften Exklusivklauseln zu streichen. Zeitgleich verkündete die Deutsche Telekom eine Partnerschaft mit der Wohnungsgesellschaft Deutsche Annington – bis dato Kundin von Unitymedia – in deren Rahmen in den nächsten Jahren bundesweit 171.000 Haushalte der Annington an das schnelle Glasfasernetz der Deutschen Telekom angeschlossen werden.

Deutsche Annington Auszeichnungen

2012 werden allein in Nordrhein-Westfalen 42.000 Wohnungen der Annington an das Glasfasernetz der Telekom angeschlossen. Bereitgestellt werden darüber neben dem TV Paket der Telekom auch Breitbandanschlüsse zur Internetnutzung mit Geschwindigkeiten von bis zu 200 Mbit/s. Für die Annington kommt die Partnerschaft zur rechten Zeit, da es sich gut zu einer Reihe weiterer kürzlich intiierten Maßnahmen passt, die das Image der Firma am Markt verbessern und den Leistungsumfang ihres Wohnungsangebots erhöhen sollen – zumal sich durch die neue Technik die TV-Kosten der Annington Mieter sinken werden, wie das Unternehmen betonten. Für die Deutsche Telekom ist der Deal gleich mehrfache Anlass zur Freude. Über den Einstieg mit ihrem IPTV Paket “Entertain” bei einer grossen Wohnungsfirma greift sie die Kabelanbieter auf ihrem Stammterrain an, festigt ihre Position im Glasfasersektor und schafft ausserdem ein Modell für zukünftige Kooperationen mit anderen Wohnungsgesellschaften.

Gänzlich zufrieden mit diesen Erfolgen scheint die Telekom dennoch nicht, erbob sie doch Ende Januar 2012 erneut beim Bundeskartellamt Beschwerde gegen den Unitymedia/Kabel-BW Merger. Die Kontrahenten kennen sich bereits. 2002 hatte Liberty Global versucht, das gesamte ehemalige Kabelnetz der Telekom zu übernehmen, war aber an einem Veto des Kartellamts gescheitert. Der Kauf von Deutschlands zweitgrösstem Kabelnetzbertreiber Unitymedia für 3,5 Mrd. Euro im November 2009 und die anstehende Übernahme von Kabel BW – Deutschlands Kabelanbieter Nr. 3 – für weitere 3 Mrd. bezeugen, dass Liberty Global grosses Interesse am deutschen Markt hegt. Der Verlust der Deutschen Annington als Großkunde dürfte Liberty Global zwar schmerzen, andererseits aber als Bauernopfer an das Kartellamt auch gelegen kommen.

Online gehen wird in Deutschland letztendlich alles und alle – fragt sich nur noch wie und über wen. In den monopolanfälligen Bereichen Kabel-TV und Breitbandinternet nimmt der Konkurrenzdruck zu, wenn auch weiterhin zwischen wenigen Mitspielern. Bleibt zu hoffen, dass auch der Verbraucher davon profitiert. Ein Vergleich mit Dänemark macht die dünne Wettbewerbslage im deutschen Kabelmarkt gut deutlich: dort buhlen immerhin 6500 Anbieter um Kabelkundschaft.

Flash Video Tutorials

No items

Flash CS6 Tuts

Das Hauptmenü
6. 05. 2012

Welche Funktionen das Hauptmenü bietet und wie Sie mit Tastenkürzel wesentlich schneller zum Ziel ko […]

Überblick der Zielplattformen und ihre Bedeutung
6. 05. 2012

Sehen Sie hier die unterschiedlichen Plattformen, auf denen Flash-Projekte veröffentlicht werden kön […]